Heimstätte

Heimstätte


Anfahrt mit dem Auto:

Aus Osten kommend nehmen Sie die dritte (aus Westen die erste) Einfahrt.
Folgen Sie dem Strassenverlauf bis zur nächten Kreuzung dort biegen Sie rechts ab.
Fahren sie ca. 500m weiter bis zur nächste Weggabelung, halten Sie sich dort links.

Geschichte:

Am 3.10.1982 wurde die neue Sportanlage am westlichen Ortsende von Roppen offiziell eingeweiht. Das Eröffnungsspiel zwischen der Kampfmannschaft der SU Roppen und der Altherrenmannschaft von Wacker Innsbruck endete 4:6. Die Kommissionierung des Sportplatzes fand bereits am 6.8.1982 statt. Das Spielfeld hat die Ausmaße von 100x60 Meter. Im Bericht heißt es unter anderem: Der Platz ist eingebetet zwischen Nadelbäumen, windgeschützt, mit dichtem wunderbaren Rasenbewuchs und gut sichtbarer Markierung. Zum Spielfeld hin ist ein abfallende ca. 1,5m hohe Böschung, eine Idealfall für die Zuschauer und die Betreuer, da am Spielfeldrand nur die Betreuerbänke der Mannschaften vorhanden sind.

Eine Bereichung der Sportanlage war 12 Jahre später durch die Anschaffung und Kommissionierung der Flutlichtanlage. Es war erstmals möglich, unter guten Voraussetzungen auch abends zu trainieren!

Im Frühjahr 2010 durfte ein neues Sportplatzgebäude mit mehreren Kabinen, Nassräumen, Geräteraum, Restaurantbetrieb und Vereinsraum übernommen werden. Die offizielle Eröffnung und Einweihung war im Zuge des Pfingstturnieres am 31.5.2010. Auf diesem Wege sei der Gemeindeführung, insbesondere dem Vizebürgermeister Fritz Raggl für seinen unermüdlichen Einsatz um die Verwirklichung des neues Sportplatzgebäudes herzlich gedankt.
CIMG2246CIMG2251
Unsere Sponsoren